Wagyu Beef Filet mit Kürbiskern Fritten, Kürbispüree und wildem Brokkoli

400g Kürbiskern Fritten

Wagyu Filet

Zutaten:

  • 250g Wagyu Filet
  • 1 EL Rinderfett
  • Salzflakes
  • Grob gestoßener schwarzer Pfeffer 

Eine Bratpfanne sehr hoch erhitzen und das Filet in Rinderfett oder ähnlichem von beiden Seiten scharf anbraten. Den Backofen auf 80 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und das Steak auf dem Rost bis zu einer Kerntemperatur von 54 Grad garen (entspricht medium rare und kann bei Bedarf auch erhöht werden). Das Fleisch vor dem Anrichten in Tranchen schneiden, mit den Salzflakes und Pfeffer würzen.

Kürbispüree

Zutaten:

  • 1 Hokkaido Kürbis
  • 4 Kartoffeln mittelgroß
  • 3 EL Olivenöl
  • 100ml Milch
  • 100g Butter
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
  • Currypulver

Den Kürbis und die Kartoffeln gründlich waschen, in grobe Stücke schneiden und mit dem Olivenöl in einer Schüssel vermengen. Das Gemüse auf einem Backblech verteilen und im Backofen bei 220 Grad Ober-/Unterhitze garen, bis die Kartoffeln und der Kürbis weich ist.

Gemüse von der Schale befreien und zurück in die zuvor benütze Schüssel geben. Butter und Milch unterrühren und mit einem Stampfer auf die gewünschte Konsistenz stampfen. Zuletzt mit Salz, Pfeffer, einer Prise Muskat und einem TL Currypulver abschmecken.

Wilder Brokkoli

Zutaten:

  • 200g wilder Brokkoli (alternativ handelsüblicher Brokkoli)
  • 2 EL Nussbutter
  • Salz und Pfeffer

Wilder Brokkoli ca. 1min in kochendem Salzwasser blanchieren und in Eiswasser abschrecken. Anschließend den Brokkoli mit Nussbutter in einer heißen Pfanne kurz anbraten und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipp: Wer noch eine dunkle Bratenjus zuhause hat, kann diese an das leckere Filet angießen!