Kabeljau mit lauwarmen Rote Bete Salat, Meerrettich-Joghurt-Creme und Kartoffelrösti Fritten

400g Kartoffelrösti Fritten

Kabeljau

Zutaten:

  • 4 Stücke Kabeljaufilet à ca. 160g
  • Meersalz
  • Pflanzenöl zum Braten
  • 1 EL Butter
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 1 Zehe Knoblauch, angedrückt
  • 3 Zweige Thymian

Zubereitung:

Fischfilets leicht salzen, mit etwas Öl in einer mittelheißen Pfanne anbraten, sodass dieser eine goldbraune Farbe annimmt. Kurz bevor das beendet ist, die Butter, Kräuter und den Knoblauch hinzufügen und über die Filets geben. Wenn die Pfanne für den Ofen geeignet ist, dann rein damit ins Rohr, ansonsten auf ein geeignetes Backblech. Der Ofen sollte auf 120°C vorgeheizt sein. Der Fisch braucht ca.  8-10 Minuten und sollte noch leicht glasig sein.

Rote Beete

Zutaten:

  • 6 mittelgroße Rote Bete
  • Salz
  • 2 Lorbeerblätter
  • ½ TL ganze schwarze Pfefferkörner
  • 2 EL Honig
  • gehackte Blätter von 4 Thymianzweige
  • 50ml Sherry- Rotwein- oder Balsamicodressing
  • 2 Lorbeerblätter
  • Meersalz, Pfeffer aus der Mühle
  • Abrieb von  ½ Zitrone und ganz wenig von der Orangenschale
  • etwas Rapsöl oder was ihr sonst gerne dazu mögt

Zubereitung:

Die Bete knapp mit Wasser bedecken, die Gewürze dazugeben und kochen. DAS dauert eine ordentlich Weile bis die gar sind, ca 50 Minuten. Es geht auch wunderbar im Dampfgarer, dann nur ohne die Gewürze. Wenn die Zeit euch nicht ausreicht, dann tun es auch vorgekochte. Die Rote Bete schälen und beliebig schneiden, z.B. in Spalten. Jetzt den Honig zusammen mit den Thymian-& den Lorbeerblättern in einem Topf erwärmen, bis dieser kocht. Dann den Essig dazu geben und etwas einkochen lassen, sodass dieser zähflüssiger wird. Im Anschluss die Rote Bete zugeben, salzen, pfeffern, Zitronen- sowie Orangenabrieb hinzu, etwas Öl, fertig! 5 Min ziehen lassen, servieren.

 

Meerretich-Joghurt-Creme

Zutaten:

  • 300ml Joghurt
  • 80ml Sahne
  • Saft von 1 Zitrone
  • ¼ Stange frischer Meerrettich, sehr fein gerieben
  • Meersalz

Zubereitung:

Alles zusammen verrühren, im Bestfall über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen. Alternativ gekaufte Meerrettichcreme nehmen und ebenfalls mit etwas Joghurt und Zitrone abschmecken.